Impulse und Netzwerken mit Blick auf die Speicherstadt: Unternehmerforum Herbst 2017

Das Thema Digitalisierung zog sich ein bisschen wie ein roter Faden durch die Impulsvorträge auf dem „Unternehmerforum Herbst 2017“: Den Start machte Imke Wolf-Doettinchem von revoyo mit einem Kurz-Überblick zum Thema „Erfolgreiche Unternehmensentwicklung – wie geht das?“. Die Kernpunkte: Klarheit über Werte, Vision und Strategie, eine sorgfältige Unternehmensplanung sowie ein Unternehmer, der sich vom Tagesgeschäft befreit und somit Zeit hat, sich um die Zukunft seines Unternehmens zu kümmern.
Dr. Julio Aspiazu von PirAMide Informatik GmbH folgte mit einem Plädoyer für eine gute Kundendatenbank, mit der man gezielt die richtigen Kunden anspricht und zwar in einer ansprechenden Form.

Dann gab Werner Kaufer von der WMK Unternehmergesellschaft einen Einblick in die Welt der digitalen Belegverwaltung und der digitalen Buchhaltung – so anschaulich hatten das wohl die meisten Zuschauer noch nicht gesehen!

Schließlich erläuterte Detlev Haupt von der Deutschen Verrechnungsstelle GmbH, wie ein externes Debitorenmanagement die Liquidität von Unternehmen verbessert.

Zwischen den Vorträgen konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kurz selbst vorstellen – und schon konnte man in den Pausen gezielt mit interessanten Kontakten ins Gespräch kommen. Das wurde ausgiebig genutzt und viele Visitenkarten ausgetauscht. Zur guten Atmosphäre trug auch die tolle Location bei: Die Kanzlei Esche Schümann Commichau in der Hafencity, mit Blick auf die Speicherstadt. Das Gebäude ist zwar neu, die Kanzlei aber fast 200 Jahre alt!

Fotos: Jan-Timo Schaube, www.guteunternehmensfotos.de

0
  Weitere Artikel zu diesem Thema
  • No related posts found.