Businessplan
Geschäftsplan für Neugründungen und bestehende Unternehmen

Wir entwickeln zusammen mit unseren Kunden professionelle Businesspläne. Der Anlass kann eine Unternehmensgründung, eine Wachstumsfinanzierung oder auch eine Firmenübernahme sein. Die Verwendung eines Businessplan-Dokumentes erfolgt für die Beantragung von Bankdarlehen, Fördermittel (z.B. Gründungszuschuss) sowie zur Vorlage bei gewerblichen Vermietern und Konsulaten. Wir sind eine Gründungs- und Unternehmensberatung in Hamburg-Harburg und beraten seit über 14 Jahren Unternehmer bei der Gründung, Finanzierung und dem Aufbau ihrer Firmen.

Der Aufbau des Businessplans den wir gemeinsam mit Ihnen entwickeln, entspricht den etablierten Strukturen und dem gewünschten Aufbau, Inhalt und Umfang wie ihn Förderstellen und Banken benötigen. Teil des Businessplans ist natürlich auch eine betriebswirtschaftlich korrekte Finanzplanung. Diese erstellen wir auf 3-Jahresbasis, wobei das erste Jahr auf Monatsbasis und die beiden Folgejahre auf Quartalsbasis geplant werden.

Geschäftskonzept

• Beschreibung des Geschäftsmodells (Vorhaben)
• Unternehmerperson oder Team
• Produkte und Leistungen (inkl. Einkauf/Logistik etc.)
• Markt und Branche
• Kundenzielgruppe
• Wettbewerber
• Marketing
• Organisation
• Erläuterung zur Finanzplanung

Finanzplanung

• Mengengerüst und Kalkulation
• Umsatzplanung
• Investitionsplanung
• Rentabilitätsplanung
• Liquiditätsvorschau
• Nebenberechnungen (z.B. Personalkosten)
• ggf. Zins- und Tilgungsplan (für Bankfinanzierungen)
• ggf. Planbilanz (für Bankfinanzierungen)

  • Erstellung Geschäftskonzept
  • Finanzplanung auf 3-Jahresbasis
  • geeignet für Förderanträge und Bankfinanzierung
  • persönliche Beratung in Hamburg
  • faire Honorare
  • kostenfrei für Arbeitslose (AVGS erforderlich)
  • Kosten sind förderfähig u. steuerlich absetzbar
  • über 14 Jahre Erfahrung

Beratungsablauf

Einen Businessplan kann man erst schreiben, nachdem der Inhalt konzeptionell entwickelt wurde. Der Schwerpunkt unserer Beratung liegt also in der gemeinsamen Ausarbeitung der Businessplan-Inhalte, dies ist gleichzeitig für Sie auch eine interne Unternehmensplanung.

In einem kostenfreien Erstgespräch stimmen wir uns im Vorfeld des Auftrages darüber ab, welche Unterlagen und Informationen bereits vorliegen oder noch benötigt werden. Wir zeigen Ihnen einen von uns erstellten Businessplan, damit Sie einen Eindruck darüber bekommen, wie Ihr Businessplan am Ende der Beratung aussehen wird. Außerdem lernen Sie Ihren Berater persönlich kennen und können prüfen, ob die „Chemie“ zwischen Ihnen stimmt. Inhalt des Gespräches ist auch die zeitliche Planung des Projektes sowie Klärung der Kosten und Zahlungskonditionen.

Nach dem Erstgespräch können Sie dann in Ruhe über die Zusammenarbeit entscheiden. Nach Auftragserteilung erarbeiten wir dann in mehreren Terminen die konzeptionellen Inhalte (Unternehmensplanung) und die Finanzplanung.

Nach der Erstellung des Businessplans besprechen wir den Entwurf (Text und Tabellen). Danach werden ggf. notwendige Änderungen durchgeführt. Wenn alle Arbeiten abgeschlossen sind, erhalten Sie den fertigen Businessplan als PDF-Datei und als Farbausdruck.

Dauer

Häufig benötigen unsere Kunden das Businessplan-Dokument recht kurzfristig. Der notwendige Zeitraum für die Erstellung des Businessplans hängt neben unserer eigenen zeitlichen Auslastung vor allem vom Schwierigkeitsgrad und der Komplexität Ihres Vorhabens ab. Als Beispiel: Der Businessplan für die Existenzgründung eines Webdesigners ist schneller erstellt, als für eine mittelständische Firma, die ein neu entwickeltes Produkt in den europäischen Einzelhandel bringen möchte – hier müssen sehr viel mehr Dinge erarbeitet, dargestellt und erläutert werden.

Im Regelfall benötigen wir etwa 2-3 Wochen für die Erstellung eines Businessplans im Bereich Existenzgründung. Komplexe Projekte können aber auch 4-8 Wochen in Anspruch nehmen. 

Kosten

Die Kosten richten sich nach der Komplexität des Vorhabens (siehe Beispiel oben). Daher können wir hier keine exakten Preise nennen. In einem kostenfreien Erstgespräch können wir Ihnen genauere Kosten nennen und auch die Zahlungskonditionen besprechen.

Sofern Sie einen Businessplan für Ihre Existenzgründung benötigen und aus der Arbeitslosigkeit gründen, können die Beratungskosten zu 100 % von der Agentur für Arbeit getragen werden, sofern Ihnen einen AVGS (Bildungsgutschein) ausgehändigt wird. Im Erstgespräch erläutern wir Ihnen gern die Beantragung.

Wenn Sie bereits selbständig sind und einen Gewerbeschein besitzen, können wir unsere Beratung durch das Bundesamt für Wirtschaft mit bis zu 60 % bezuschussen lassen. Im Erstgespräch erläutern wir Ihnen gern die Antragstellung.

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenloses und unverbindliches Erstgespräch: (040) 76 79 74 99